Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Erlauben

Menschen in einer ländlichen Umgebung bei einer Besprechung

Das Programm Region gestalten

Die Bundesregierung verfolgt mit ihrer Politik aktiv das Ziel, die Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse in allen Teilregionen Deutschlands zu fördern, bestehende Unterschiede zu verringern und deren Verfestigung zu verhindern. Mit vielfältigen Ansätzen der Heimatpolitik und der Regionalentwicklungspolitik möchte die Bundesregierung ein zukunftsfestes, nachhaltiges Deutschland gestalten, in dem der gesellschaftliche Zusammenhalt gestärkt wird und der Mensch im Mittelpunkt steht.

Im Rahmen von Region gestalten setzt die Heimatabteilung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) Mittel für Vorhaben im Bereich der Raumordnung und des gesellschaftlichen Zusammenhalts mit spezieller Ausrichtung auf ländliche Räume ein. Sie dienen der Umsetzung von Schlussfolgerungen der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ („Unser Plan für Deutschland 2019“) und tragen zu einer gleichwertigen, nachhaltigen Raumentwicklung in allen Regionen Deutschlands bei. Gefördert werden dabei innovative Konzepte für die Entwicklung ländlicher Räume, die in Modellvorhaben und Einzelprojekten umgesetzt bzw. beforscht werden.

Von der Umsetzung dieser und ggf. weiterer Projekte in den Folgejahren werden wichtige Erkenntnisse im Hinblick auf die Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen erwartet. Das betrifft sowohl die Instrumente der Raumentwicklungspolitik als auch Hinweise für die Ausgestaltung der Förderpolitik zur Entwicklung ländlicher Räume. Darüber hinaus sollen innovative Ansätze für zentrale Herausforderungen ländlicher Räume erprobt und die dabei gewonnenen Erkenntnisse der Fachöffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden.

Folgende thematische Schwerpunkte zur Unterstützung ländlicher Räume setzt das BMI:

Programm Region gestalten

Die Umsetzung von Region gestalten erfolgt durch thematische Initiativen mit mehreren Modellvorhaben und Einzelprojekte (u. a. einzelne Modellvorhaben, Studien, Datentools, Wissensportale).

Strukturwandel und regionale Strukturpolitik

Unterstützung spezifischer, vom Strukturwandel betroffener ländlicher Regionen (z. B. Kohleregionen); Erforschung und Erprobung von Instrumenten zu integrierten Förderansätzen in der Regionalentwicklung, zur Dezentralisierung und zur Stärkung regionaler Entwicklungsplanungen

Landschaft mit Windrädern in der Dämmerung

Begleitforschung zu Modellvorhaben

Thematische Initiativen mit mehreren Modellvorhaben werden von ausgewählten Forschungsassistenzen begleitet, die mit den regionalen Akteuren im direkten Austausch stehen und durch ihre Arbeit einen Beitrag zur Beantwortung von Forschungsfragen leisten. Sie tragen so zu der Ableitung von politischen Handlungsempfehlungen bei.

Programmbegleitung

Die Begleitagentur VDI/VDE Innovation + Technik GmbH unterstützt und berät das BMI und das BBSR mit fachlicher Expertise und bei der Durchführung von Veranstaltungen. Die Begleitagentur leistet zusätzlich einen Beitrag zur programmübergreifenden Kommunikation und dem Wissenstransfer nach innen und außen.

Ein Programm des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat in Zusammenarbeit mit Bild-Dokument für das Frontend