Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Erlauben

Schmuckbild better Promote

Better Promote – Eine Reise durch die Förderlandschaft

Das Projekt Better Promote entwickelt Ansätze für eine stärkere Serviceorientierung von Regionalförderprogrammen. Es zielt darauf ab, die Umsetzer von Ideen in ländlichen und strukturschwachen Räumen bei der Nutzung von Förderangeboten bestmöglich zu unterstützen. Das Projekt verfolgt einen integrierten Ansatz, der die Zusammenarbeit über Ressorts, Ebenen und Institutionen hinweg beleuchtet.

Ausgangslage

Förderprogramme gehören zu den wichtigsten Instrumenten für die Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse. Sie geben Menschen vor Ort Anreize, damit sie die Potenziale ihrer Region in Wert setzen und neue Wege für die Entwicklung erschließen. Damit stärken sie besonders in strukturschwachen und benachteiligten ländlichen Räumen die Chancen auf Wachstum, Beschäftigung und soziale Teilhabe.

Die Möglichkeiten der Förderung haben jedoch auch rechtliche Grenzen. Das stellt viele Menschen und ihre Projekte vor Probleme. So ist oftmals eine Eigenbeteiligung aufzubringen, Projekte sind befristet oder die Bürokratie ist aufwändig. Dieser Rechtsrahmen stellt eine Barriere für viele Projekte dar, ist aber nicht einfach zu ändern. Deshalb wählt Better Promote bewusst einen anderen Weg und sucht nach Hinweisen für eine stärkere Serviceorientierung in der Regionalförderung. Es geht im Kern um Ideen, Prozesse flexibler zu organisieren, die vernetzte Zusammenarbeit zu stärken und so Ressourcen effizienter einzusetzen. Damit möchte Better Promote dazu beitragen, Unterstützungs- und Begleitangebote in der Regionalförderung zu verbessern.

Den Untersuchungsrahmen bilden die Programme des gesamtdeutschen Fördersystems für strukturschwache Regionen, das zum 1. Januar 2020 den Solidarpakt II abgelöst hat. Es bündelt mehr als 20 Förderprogramme des Bundes unter einem gemeinsamen Dach und stärkt so die aktive Strukturförderung in Deutschland.

Schaubild: Gesamtbild Better Promote Gesamtbild Better Promote
Gesamtbild Better Promote Quelle: Better Promote
.

Ziel

Better Promote zielt darauf ab, Einblicke in das System der Strukturförderung als Gesamtprozess zu bekommen und ressortübergreifend neue Ansätze zu gewinnen. Die Projektergebnisse werden für die Macher von Förderprogrammen in Bund und Ländern aufbereitet. Diese erhalten praxisorientierte Handlungsempfehlungen für die Weiterentwicklung ihrer Serviceleistungen und Förderprozesse. Es geht insbesondere darum,

  • den Zugang zur Förderung zu verbessern,
  • Förderhemmnisse zu identifizieren und abzubauen,
  • Förderinstrumente miteinander zu verzahnen und
  • den Wissenstransfer in der Regionalentwicklung zu stärken.

Aktuelle Meldungen und Veranstaltungsrückblicke

Weitere Informationen

Auftragnehmer

Sopra Steria SE - NEXT Public Sector
Jacob Fittkau
Tel.: +49 0221 92 4047 861
E-Mail jacob.fittkau@soprasterianext.com

Auftragnehmer

SPRINT – wissenschaftliche Politikberatung PartG
Dr. Florian Langguth
Tel.: +49 030 92 27 81 79
E-Mail langguth@sprintconsult.de

Kontakt im BMI

Referat H II 2 Fördersysteme; Analysen; Heimatberichterstattung
Christina Böttche
Tel.: +49 30 18 681 14258
E-Mail hII2@bmi.bund.de

Kontakt im BBSR

Referat RS 1 „Raumentwicklung"
Margareta Lemke
Tel.: +49 228 99401-1319
E-Mail margareta.lemke@bbr.bund.de

Erlebnisberichte

Erzähl mir von deiner Förder-Reise!

Umsetzerinnen und Umsetzer von Förderprojekten aus fünf Fokusregionen tauschen Erfahrungen aus und diskutieren innovative Ansätze für die Regionalförderung.

GWW Starter Camp

Ein Programm des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat in Zusammenarbeit mit Bild-Dokument für das Frontend